2022/2023


Freiwillige Fortbildung: Aktion Ampelmännchen und Die supergeheime Bannzone

 

1. Aktion Ampelmännchen

Eine tolle gemeinsame Aktion: Präventions-Aufkleber werden von Kindern, Eltern, LehrerInnen an eine geeignete Ampel im unmittelbaren Schulumfeld (so vorhanden) geklebt. Diese Aktion startet nach den Sommerferien. Bei der Freiwilligen Fortbildung wird das mögliche Procedere besprochen.

 

 

2. Die supergeheime Bannzone

Dank einer großzügigen Bereitstellung der Verkehrswacht im Kreis Kleve stelle ich interessierten Schulen/LehrerInnen wir dieses Spiel / Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

 

Das Spiel wird als Set geliefert, mit Anleitungen für die LehreInnen. Die Umsetzung ist für die Schule ohne großen zeitlichen Aufwand in den Unterrichtsplan integrierbar. Die Materialien sind nach sehr kurzer Vorbereitung durch die LehrerIn einsetzbar. Das Spiel soll eine aktive Unterstützung für Schulen sein, um dem Problem der Elterntaxis zu begegnen und Kinder spielerisch und mit Spaß für das Thema zu gewinnen.

In einer Intensivphase zu Beginn des Schuljahrs erfahren die Kinder drei Wochen täglich neue Geschichten um die Wesen aus der Bannzone. Als Klasse sammeln, rätseln, entdecken und erleben sie zusammen und tauchen in die geheime Welt ein. Der gemeinschaftliche Auftrag der Kinder: Den Wesen aus der Bannzone zu helfen und das Energielevel, das durch den Autoverkehr vor der Schule leider ziemlich im Keller ist, wieder in den supertollen Bereich zu bringen… Damit das gelingt, kann jedes Kind etwas beitragen. So wird der Schulweg mit kleinen Aufgaben und Rätseln zum Erlebnis. Die Geschichte um die Wesen aus der Bannzone wird nach der Intensivphase durch einzelne Aktionen über das weitere Schuljahr lebendig gehalten, um die Motivation der Kinder zu verstetigen.

Das Spiel richtet sich an Kinder der Klassen 2 bis 4 und fordert diese mit Spiel und Freude zur nachhaltigen und aktiven Mobilität auf. Zentrales Element des Spiels ist ein fiktiver Bannkreis, der ca. 250 Meter um die Schule gezogen wird. An den Eingängen ist jeweils das Bannzonen-Kreidezeichen auf dem Boden angebracht. Innerhalb des Bannkreises bewegen sich die Kinder möglichst zu Fuß. Das Spiel eignet sich ideal für Klassenverbände.

Jede/r TeilnehmerIn erhält ein Spiel zum Ausprobieren für die Schule.

TeilnehmerInnen, denen das Spiel zusagt, multiplizieren das in ihrem Kollegium. Vielleicht startet man ja mit mehreren Klassen gleichzeitig nach den Sommerferien?

Spielregeln

 

 

2021/2022

 

Freiwillige Fortbildung Hol- und Bringverkehre vor Schule reduzieren

 

Termin: 01.02.2022, 15:00 bis ca. 16:00 Uhr VERSCHOBEN auf den 17.05.2022 (gleiche Zeit und Ort)

Ort: Grundschule Marienwasser, Weeze, Klassenraum der 2b

 

Anmeldungen : 7 (Stand 24.11.2021)

 

Allen Interessierten ging eine Email mit der Bitte um verbindliche Anmeldung zu, allen die sich daraufhin gemeldet haben habe ich per Email geantwortet, Im neuen Jahr melde ich mich bei Ihnen mit einem Vorschlag zur Tagesordnung, in den Sie sich so einbringen können, dass er Ihren Bedarfen gerecht wird.

 

Ansonsten / anderenfalls stehe ich Ihnen über das Kontaktformular zur Verfügung.


Ich freue mich auf den 01.02.!

 


 

 

 

5 KollegInnen interessieren sich für das erste Angebot, 2 KollegInnen für das zweite und 0 für das dritte.

Ich werde somit für Angebot 1 einen Termin für das zweite Halbjahr festlegen, allen nochmal eine Email schicken und dann um verbindliche Anmeldung bitten.

MfG

Rasmus Bones

 

 

 

1. Hol- und Bringverkehre vor Schule reduzieren Welche Möglichkeiten hat Schule überhaupt (Verstärkerprogramme installieren, Hol- und Bringzonen einrichten etc.)

2: Praktisches Radfahrtraining Wie kann man auf dem Schulhof arbeiten, z.B. mit der Radparcourskiste. Entwickeln/Vorstellen und Ausprobieren der Übungen.

3: Arbeitskreis Verkehrserziehung Da wären wir für alle Aspekte der Verkehrs- und Mobilitätserziehung offen. Sie schickten mir im Vorfeld Ihre Themen, die ich dann in eine Tagesordnung integrierte.

 

Wählen Sie bitte eine (freiwillige) Fortbildung aus, an der Sie gerne teilnehmen würden oder wählen Sie Punkt 4, "Zur Zeit keinen Bedarf", aus.

Bitte stimmen Sie nur einmal ab. Sie können vom 25.10. bis 05.11. hier abstimmen. Danach werde ich hier, auf dieser Seite, schreiben wie es weitergeht.

 

Falls genug Bedarf besteht, werde ich die Termine im nächsten Halbjahr 2021/22 in Weeze anbieten können.

 

Liebe Grüße

Rasmus Bones, schulfachl. Berater VEMB